Waren Pornos früher weniger frauenfeindlich?

Veröffentlicht: 29. Januar 2011 in pornographie
Schlagwörter:,

Über den sehr lustigen Trailer bin ich auf den 70er Jahre Porno „Die mit dem roten Halsbandgestossen *hust*.

Sehr interessant ist der Streifen, wenn man ihm mit aktuellen Pornos vergleicht. Denn dann fällt einem auf Pornos früher waren…

  • realistischer, In aktuellen Pornos würde kein Hauptdarsteller eingestehen, dass er zu früh kommt, wenn die Frau nicht etwas langsamer macht. Auch werden sonst keine  Anweisungen kommuniziert, schlieslich kennen ja beide das Drehbuch
  • kürzer, der gesamte Akt dauert mehr um die 5 Minuten wohingegen Szenen beispielsweise in Gina Wild 6 auch mal über 10 Minuten gehen.
    Der Trend dass alles schneller und hektischer wird ist in Pornos umgekehrt!
  • frauenfixierter Der Zuschauer bekommt hauptsächlich die Frau zu sehen, vermutlich steht dahinter die Überlegung, dass dies bei richtigen Geschlechtsverkehr ja auch so ist. Heute sieht man die meiste Zeit die Genitalien. Auch wird das Stöhnen und die steigende Erregung der Frau stärker thematisiert, während heute die Frauen selten einen Orgasmus haben – hauptsache der Mann (ergo der Kunde) hat seinen Spaß
  • dynamisch/menschlicher Pornos heute sind relativ monoton – im Grunde kann man hinspulen wo man will es ist immer dasselbe. Bei Die mit dem roten Halsband gibt es einen richtigen Verlauf, insbesondere der Erregungszustand der Frau verändert sich laufend, wohingegen Frauen heute eher gleichmäßig stöhnen und auch das nur um die Erregung des Mannes zu erhöhen, nicht um die eigene zum Ausdruck zu bringen

 

(Film bei Rapidshare), (Trailer via Tim)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s